SCHWANGERSCHAFTSBETREUUNG

Ihre Gesundheit verdient eine umfassende Behandlung und Betreuung, die ich Ihnen gerne biete.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft. Eine aufregende Zeit und viele neue Erfahrungen liegen vor Ihnen. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Baby dabei begleiten und betreuen zu dürfen. Die Leistungen, die Ihre gesetzliche Krankenkasse abdeckt, sind medizinisch notwendig und sinnvoll. Jedoch gibt es heute weit mehr Möglichkeiten, den Verlauf Ihrer Schwangerschaft sicherer und angenehmer zu gestalten. Diese Seite soll Ihnen einen Überblick über diese Möglichkeiten geben. Die Kosten hierfür tragen Sie selbst. Ein erweitertes Spektrum von Zusatzleistungen führt zu mehr Sicherheit in der Schwangerschaft. Bitte nutzen Sie deshalb die Möglichkeiten der erweiterten Vorsorge.

  • zusätzliche Ultraschalluntersuchung

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten Ihnen im Verlauf der Schwangerschaft insgesamt 3 Ultraschall-Untersuchungen an. Zusätzliche Untersuchungen können sinnvoll sein und das Risiko minimieren.

  • Fabdoppler-Ultraschall

Mit dieser speziellen Untersuchung kann man die Durchblutung des Kindes, der Nabelschnur oder der Gebärmuttergefäße analysieren und somit Versorgungsengpässe rechtzeitig entdecken.

  • 3D/4D-Ultraschall

Ein Blick auf Ihr Kind, wie Sie es noch nie gesehen haben. Erleben Sie Ihr Baby in faszinierenden, fotorealistischen Live-Bildern. Eine Erinnerung fürs Leben (auf Wunsch sogar auf CD).

  • Ersttrimester-Screening

Durch Messung z.B. der Nackenfalte des Ungeborenen kann ein erhöhtes Risiko für das Down-Syndrom festgestellt werden.
Durchführung:  12-14. Woche

  • Triple-Test

…dient zur Abschätzung des individuellen Risikos für z.B. Down-Syndrom oder offener Rücken.
Durchführung:  ab der 15. Woche

  • Test auf Toxoplasmose

Toxoplasmose kann zu schweren Missbildungen, wie z.B. Gehirnschäden und Erblindung beim Ungeborenen führen. Frauen, die Kontakt zu Katzen haben, oft im Garten arbeiten, mit rohem Fleisch etc. zu tun haben, wird dieser Test empfohlen, um festzustellen, ob ein Schutz oder eine akute Infektion vorliegt.

  • Blutzucker-Belastungstest

…wird zum Ausschluss eines Schwangerschafts-Diabetes durchgeführt. Wichtig, da Sie selbst eine Erkrankung zunächst nicht bemerken und schwere Komplikationen beim Kind auftreten können. Eine rechtzeitig begonnene Therapie verhindert dies.
Durchführung:  24-30. Woche

  • Streptokokken-Test

Streptokokken können sich in der Scheide ansiedeln und bei der Geburt auf das Kind übertragen werden. Eine früherkannte Gefahr mit nachfolgender Therapie kann Schlimmeres verhindern.

  • weitere Tests

…wie z.B. Ringelröteln, Cytomegalie, Windpocken etc. je nach Bedarf und Anfrage.

 

Ihre Gesundheit und die Ihres Kindes ist unser Anliegen. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Frauenarztpraxis Detelina Todorova

info ( at ) frauenarztpraxis-todorova.de

07022 - 66 300

07022 - 64269 (Fax)

Oberensinger Str. 14, 72622 Nürtingen